logo

Aktuelles

Spiel, Spaß und Entspannung: Neue Aufenthaltsräume an der RSG eröffnet

Am Donnerstag, 6. Juni 2019, war es endlich soweit: Die drei neuen Aufenthaltsräume der RSG wurden feierlich eröffnet. Neben dem „alten“ Aufenthaltsraum im Eingangsbereich, wurden auch der Ruheraum sowie ein neu gestalteter Bewegungsraum ihrer Bestimmung übergeben. Ganze Arbeit hatte die SMV bei der Neugestaltung des Aufenthaltsraumes im Eingangsbereich geleistet. Neben neuen Möbeln gab es auch einen frischen Anstrich sowie ein riesiges Graffiti an der Wand, das bei einem Kunst-Workshop der neunten Klassen – initiiert durch Kunstlehrerin Ulrike Schädle - entstand. Erste Ideen für den Raum gab es bereits bei der Seminartagung der SMV – reifen durften diese in diversen großen Pausen. Der Ruhe- und Spieleraum mit Boulderwand und Tischkicker komplettieren die neuen Möglichkeiten der außerunterrichtlichen Gestaltung in den Pausen. Auch ist es nun möglich, verschiedene Spielgeräte für den Pausenhof auszuleihen. Sichtlich stolz zeigte sich Schulleiter Joachim Schneider, der den Einsatz aller Beteiligten lobte und den Fortschritt im Zuge der Modernisierung herausstellte: „Am Gebäude hat sich in den letzten Jahren einiges getan - und vieles wird sich noch tun“. Bürgermeister Christ betonte den guten Ruf der Realschule, der weit über Gernsbach hinaus reiche. Er bedankte sich bei der Eröffnung für das außergewöhnliche Engagement: „Dies ist eindeutig das Ergebnis einer tollen Zusammenarbeit: Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrer, Schulhausmeister, Schülerinnen und Schüler, Schülervertretung, Eltern, Förderverein und Mitarbeiter der Stadt Gernsbach.“ Michael Schindler, Vorsitzender des Fördervereins, hob außerdem die finanzielle Unterstützung des Möbelmarktes Gaggenau hervor und zeigte sich vor allem beeindruckt vom Fleiß der Schüler, allen voran der SMV. Schülersprecherin Alessia Krieg und Stellvertreter Johannes Weßbecher blickten mit Stolz auf die letzten Monate zurück: „Es ist ein tolles Resultat der Arbeit, die das ganze Jahr über entstanden ist.“

Handball spielen wie die Profis

[Bild:] Spannung pur beim Handballturnier der Siebt- und Achtklässler in der Stadionhalle.

Vergangenen Freitag war es wieder soweit: Das Handballturnier, das alle zwei Jahre ausgetragen wird, stand an. In drei verschiedenen Sporthallen standen sich die Klassen 5 und 6, 7 und 8 sowie 9 und 10 der Realschule Gernsbach gegenüber. Hochmotivierte Mädchen- und Jungenmannschaften lieferten sich einen spannenden Wettbewerb beim Kampf um den Ball. Dabei wurden sie lauthals von ihren Mitschülern und Klassenlehrern unterstützt, die sie anfeuerten und mitfieberten. Zum Glück blieb der Schulsanitätsdienst, der in jeder Halle vor Ort war, ohne größere Einsätze, auch wenn es bei den Duellen oftmals sehr kampfbetont zuging und die Sportlernerven oft blank lagen.

Weiterlesen ...

„Superjob“ Gernsbach: Die Ausbildungsmesse zum Anfassen

 

[BILD]: Sichtlich zufrieden konnten Joachim Schneider, Schulleiter der RSG, und Christian Bruder, Leiter der HLA Gernsbach, sein.

Vergangenen Mittwoch fand die 9. Ausbildungsmesse im Murgtal in der Stadthalle Gernsbach statt. Einen enormen Besucherandrang gab es bei den 55 Unternehmen aus der Region, die mittels Informationsständen und Mitmachangeboten ihre Ausbildungsberufe vorstellten. Vom Altenpfleger bis zum Zimmerer, über die Berufe des Handwerks und weitere Bildungsangebote bis hin zu einer Vielzahl von verschiedenen Studienabschlüssen – für jeden war etwas dabei. Sogar der Außenbereich lud viele Jugendliche zum aktiven Erleben ein, denn dort konnte man beispielsweise Baufahrzeuge testen oder sich per Hebebühne in die Lüfte schwingen. Das Organisationsteam um die IHK, die Realschule Gernsbach, die Bundesagentur für Arbeit, die Volksbank Baden-Baden/Rastatt, die Daimler AG sowie die Firma Glatfelter, konnte viele interessierte Jugendliche mit ihrem differenzierten Angebot beeindrucken. Dass die Besucher der Ausbildungsmesse „auf Augenhöhe“ informiert werden, hatte für die Veranstalter einen hohen Stellenwert. Die Unternehmen sandten junge Ausbildungsbotschafter, die aus ihrem Ausbildungs- und Studienalltag berichteten. So ergab sich für die Jugendlichen die Möglichkeit zu einem intensiven Dialog und zur Klärung selbst individuellster Fragen. Auch für die Eltern gab es ein spezielles Forum, in dem Berufs- und Ausbildungsberater der Agentur für Arbeit und der Industrie und Handelskammer diese mit praktischen Tipps auf den Messebesuch vorbereiteten. Unter anderem gaben sie Anregungen, wie die Eltern ihre Kinder im Berufsorientierungsprozess sinnvoll beraten und nachhaltig unterstützen können. Claudia Hagenbucher, BORS-Beauftragte der RSG, zeigte sich erfreut über den gelungenen Nachmittag und die gute Zusammenarbeit des Organisationsteams. Für das leibliche Wohl sorgte die Klasse 9a der Realschule Gernsbach.

Anmeldung für zukünftige Fünftklässler an der Realschule Gernsbach

Anmeldetermine:

Mittwoch, 13. März 2019, 14.00 – 18.00 Uhr

und Donnerstag, 14. März 2019, 14.00 - 16.30 Uhr

Mitzubringen sind die Grundschulformulare (Blatt 4, 5 und 7) für die Anmeldung an weiterführenden Schulen. Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, kann ein Aufnahmeantrag auf der Schulhomepage unter www.realschule-gernsbach.de (Service à Formulare) heruntergeladen und ausgefüllt werden. Besonders wichtig ist, dass die Kinder bei der Anmeldung dabei sind.

Projekttage an der RSG: SMV organisiert Wintersporttag für Acht- und Zehntklässler

[BILD]: Winterliches Vergnügen beim Eislaufen in der Eisarena Hügelsheim.

Vergangenen Donnerstag, 21.02.2019, fand ein Wintersporttag für die achten und zehnten Klassen der Realschule Gernsbach statt. Diesen organisierte die SMV - unterstützt von den Verbindungslehrern Romy Kraft und Björn Stolle. Dabei ging es für die Ski- und Snowboardfahrer mit dem Bus Richtung Feldberg. Die Rodler hatten leider kein Glück und entschieden sich statt für „Schneematsch“ lieber für eine Stadterkundung in Freiburg. Eine weitere Gruppe ging Eislaufen in der Eishalle der „Baden Rhinos“ nach Hügelsheim. Begleitet wurden die Acht- und Zehntklässler jeweils von Lehrern, die es sich ebenfalls nicht nehmen ließen, Schnee und Eis selbst zu testen. Der Wintersporttag war eingebettet in die jährlich stattfindenden Projekttage der Realschule Gernsbach. Dabei hatte man Zeit, auch mit den übrigen Klassen einige Ausflüge zu unternehmen und so gemeinsam mit der Klasse etwas zu erleben, die Klassengemeinschaft zu stärken und einfach gemeinsam auch außerunterrichtlich Zeit zu verbringen. Unter anderem stand für vier Klassen Schlittschuhlaufen in Waldbronn und auf dem Wiedenfelsen auf dem Programm. Das Toccarion in Baden-Baden wurde von zwei fünften Klassen besucht. Die Klasse 6a führte an zwei Tagen zusammen mit der Schulsozialarbeiterin Simone Gernsbeck-Scherer das Projekt „Mobbingfreie Schule“ durch, was bei der Klasse 6b im Mai ebenfalls anstehen wird. Ihr einwöchiges BORS-Praktikum absolvierten die Neuntklässler, während man für die zehnten Klassen die Zeit außerdem für die Prüfungsvorbereitung, vor allem in den schriftlichen Fächern, nutzte.

 

salat MENSA
ANMELDUNG

 

 

 

 

Termine: